Kaffeesatz verwenden: 10 Anwendungen von Kaffeesatz als Dünger, für Haushalt und Bad

Der wundervolle Duft von frischem Kaffee zieht am Morgen durch dein Zuhause und der erste warme Schluck des dunklen Gebräus ist jeden Tag aufs Neue ein Traum. Kommt dir dieses Gefühl auch so bekannt vor? Seien wir ehrlich – wir können einfach nicht auf unsere Tasse frisch gebrühten Kaffee verzichten!

Bisher haben wir aber sicher oft den Kaffeesatz (auch Kaffeeprütt genannt) ohne Überlegen in den Müll geworfen. Dabei ist der vermeintliche Abfall voller toller Nährstoffe und wir können ganz einfach unseren Kaffeesatz weiterverwenden. Das ist nicht nur eine nachhaltiger, sondern auch perfekt, um zusätzlich etwas Geld zu sparen.

Entdecke deshalb unsere 10 spannenden Möglichkeiten, um Kaffeesatz als Dünger im Garten, zum Reinigen im Haushalt oder sogar als Beautyprodukt im Bad zu verwerten. Mit gebrauchtem Kaffeesatz lässt sich nämlich so einiges anstellen. Geben wir diesem wertvollen Rohstoff also ein zweites Leben, denn Kaffeesatz ist ein wahres Wundermittel!

Kaffeesatz trocknen lassen

Bevor unser Kaffeesatz im Garten oder Haushalt zum Einsatz kommen kann, müssen wir ihn auf jeden Fall abkühlen und trocknen lassen. Das ist wichtig, um Schimmel zu vermeiden und den Kaffeesatz später problemlos nutzen zu können.

Am einfachsten ist es, wenn wir dafür den feuchten Kaffeesatz gut ausbreiten, beispielsweise auf einem Backblech oder Teller. Jetzt lassen wir den Kaffeesatz zum Trocknen einige Stunden an einen warmen und wenn möglich sonnigen Ort stehen. So kommt genug Luft an das Kaffeemehl und die Feuchtigkeit kann langsam entweichen.

Falls es mal schnell gehen soll, dann sind Mikrowelle oder Backofen unsere besten Freunde, um Kaffeesatz zu trocknen. Entweder lassen wir ihn ca. 30 Minuten bei 80º im Ofen oder trocknen ihn ca. 5 Minuten lang in der Mikrowelle. Wichtig ist, dass keine Restfeuchte mehr im Kaffeesatz bleibt.

Danach den trockenen Kaffeesatz gut abkühlen lassen und im geschlossenen Gefäß kühl und dunkel lagern. So sammeln wir ausreichend Menge an, um unser braunes Wundermittel bald zum Einsatz kommen zu lassen.

10 tolle Verwendungen von Kaffeesatz in Garten, Haushalt und Badezimmer

Unser trockener Kaffeesatz ist ein perfekter Allrounder und lässt sich in den verschiedensten Bereichen einsetzen. Eine natürliche, preiswerte und nachhaltige Alternative für unseren Haushalt, die wir schnell lieben lernen.

Kaffeesatz im Garten

1. Kaffeesatz als Dünger

Eine der wohl beliebtesten Verwendungen für Kaffeesatz ist mit Sicherheit als Dünger. Beim Düngen mit Kaffeesatz wird der Boden auf natürliche Weise mit einer Vielzahl an Nährstoffen versorgt.

Mit Kaffeesatz düngen ist deshalb eine tolle, natürliche und preiswerte Alternative zu Düngern aus Garten- oder Baumärkten. Durch das Düngen mit Kaffee gelangen viele wichtige Mineralien wie beispielsweise Kalium, Phosphor, Kalzium oder Stickstoff in die Erde und regen dadurch das Pflanzenwachstum an.

Außerdem hat unser getrockneter Kaffeesatz im Garten den weiteren Vorteil, dass er Regenwürmer anlockt. Diese helfen zusätzlich, den Boden auf natürliche Art aufzulockern.

Anwendung

Um mit Kaffeesatz zu düngen, muss dieser einfach nur um die Pflanzen herum auf die Erde aufgetragen werden. Danach kann das Kaffeemehl leicht per Hand oder mit der Harke eingearbeitet werden. Dies kann alle 2-3 Monate geschehen und so vermeiden wir auch eine Überdosierung.

Beim Umtopfen kann auch eine Handvoll Kaffeesatz als Dünger mit der neuen Erde vermischt werden.

Auch als Flüssigdünger eignet sich Kaffeesatz bei kalkhaltigem Wasser und basischen Böden sehr gut. Hierfür müssen 1-2 Esslöffel Kaffeesatz einfach mit Wasser vermischt werden und schon können die Pflanzen damit gegossen werden.

Welche Pflanzen mögen Kaffeesatz?

Durch den niedrigen pH-Wert ist Kaffeesatz vor allem für Balkon- und Gartenpflanzen geeignet, die saure Böden benötigen. Sie freuen sich über diesen natürlichen Dünger.

Zu den Fans von Kaffeesatz gehören beispielsweise diese 10 Pflanzen:

  • Hortensien
  • Rhododendren
  • Lilien
  • Narzissen
  • Geranien
  • Tomate
  • Gurken
  • Zucchini
  • Kürbisse
  • Blaubeeren
Welche Pflanzen mögen keinen Kaffeesatz?

Allgemein ist eher davon abzuraten, Kaffeesatz zum Düngen von Zimmerpflanzen zu nutzen, da sich hier schnell Schimmel bilden kann. Alternativ kann aber eine halbe Tasse kalter Kaffee mit Wasser (Mischverhältnis 1:1) als wöchentlicher Dünger genutzt werden.

Kalkliebende Pflanzen mögen das Düngen mit Kaffeesatz auch nicht, da dadurch der pH-Wert des Bodens ins saure Milieu verschoben wird. Bei Setzlingen sollte noch nicht mit Kaffeesatz gedüngt werden.

Diese 10 Pflanzen mögen beispielsweise keinen Kaffeesatz:

  • Krokusse
  • Lavendel
  • Narzissen
  • Nelken
  • Tulpen
  • Astern
  • Zitronen
  • Lauch
  • Spargel
  • Mangold

2. Kaffeesatz zur Schädlingsabwehr

Getrockneter Kaffeesatz als Blumendünger ist eine tolle Kaffeesatz-Verwendung, aber das Kaffeepulver hilft auch bei der natürlichen Abwehr von Schädlingen und Insekten. 

Die im Kaffee enthaltenen Stoffe wie Koffein oder Diterpene halten das Ungeziefer fern. Für Fruchtfliegen, Schnecken oder Käfer sind diese Inhaltsstoffe giftig, weshalb sie sie meiden.

Bei Ameisen werden durch den Duft des Kaffeesatzes die Spuren, die sie zur Orientierung legen, neutralisiert. 

Anwendung

Zur Abwehr von Insekten reicht es, einige Schalen mit Kaffeesatz aufzustellen. Um den Schädlingsbefall bei unseren Pflanzen zu vermeiden, streuen wir einfach einen Ring aus Kaffeesatz auf den Boden rund um die Pflanzen.

Bei Problemen mit Wühlmäusen können die Löcher mit Kaffeesatz befüllt werden. Keine Angst, du schadest den Tieren damit nicht! Vielmehr meiden sie den mit Kaffeesatz bestreuten Bereich weitläufig.

Bei Ameisenbefall streuen wir einfach den Kaffeesatz auf die Laufroute, sodass sie den Weg nicht mehr zurück zu uns finden.

Nach einem starken Regen müssen diese Schutzbarrieren immer wieder aufgefrischt werden. Achte darauf, Kaffee nicht für Pflanzen zu verwenden, für die Kaffeesatz als Dünger bereits nicht geeignet ist (also Pflanzen, die kalkhaltige Böden lieben).

Für Blattläuse kannst du übrigens Kaffee und Wasser im gleichen Verhältnis mischen und die Blätter damit regelmäßig besprühen.

3. Kaffeesatz gegen Wespen und Mücken

Du kennst es sicherlich: Man sitzt gemütlich allein oder mit Freund*innen auf dem Balkon oder im Garten und hat eine schöne Zeit. Doch dann kommen Wespen oder Mücken und stören unsere kleine Idylle.

Aber auch hier hilft uns unser getrockneter Kaffeesatz dabei, diese Tierchen fernzuhalten. Sie mögen den Kaffeeduft nicht und suchen daher schnell das Weite.

Anwendung

Es reicht nicht Schalen mit Kaffeesatz aufzustellen. Damit der Kaffeesatz gegen Mücken und Wespen wirkt, müssen wir ca. 3-4 EL in einem feuerfesten Gefäß anzünden. Durch den dadurch entstehenden Geruch und Qualm werden sie vertrieben.

Aber keine Angst, du gehst nicht in Rauch unter. Das Kaffeepulver brennt nicht, sondern glimmt nur leicht. Stelle es so, dass dich der Qualmgeruch nicht direkt stört und achte darauf, dich nicht zu verbrennen. 

Kaffeesatz im Haushalt

4. Kaffeesatz als Reinigungsmittel

Kaffeesatz ist unsere Wunderwaffe gegen hartnäckigen Schmutz und Ablagerungen auf Oberflächen. Durch die Kaffeekörnchen wirkt dieses natürliche Reinigungsmittel wie eine Scheuermilch und löst schnell Verkrustungen.

Wir können damit nicht nur die Spüle säubern, sondern auch dreckiges Geschirr, eingebrannte Pfannen oder den verschmutzten Grill tiefenreinigen. Auch für Ablagerungen in Vasen, Kannen oder Flaschen ist Kaffeesatz die perfekte Lösung.

Nur für Ceran- und Glaskeramikplatten sollten wir Kaffeesatz nicht nutzen. Auch bei Gegenständen aus porösem Material kann unser getrockneter Kaffee braune Flecken hinterlassen.

Anwendung

Um uns die antibakteriellen Eigenschaften von Kaffeesatz zu nutze zu machen, müssen wir einfach etwas Kaffeesatz auf einen feuchten Schwamm auftragen und die Gegenstände säubern.

In Flaschen, Kannen oder Vasen geben wir einfach 1-2 EL Kaffeesatz, fügen heißes Wasser hinzu, schütteln es gut durch und lassen es eine Stunde einwirken.

5. Kaffeesatz gegen schlechte Gerüche

Auch gegen schlechte Gerüche können wir unseren Kaffeesatz verwenden, denn der Kaffee hilft, üble Düfte schnell zu neutralisieren. Dabei nimmt das Kaffeepulver den Fremdgeruch ganz einfach auf und löst in sozusagen in Luft auf.

Dieser natürliche Geruchsentferner funktioniert überall – ob bei Kleidung, Schuhen oder Möbeln, Kühlschrank, Auto oder den nach Knoblauch riechenden Händen. Es ist eine einfache, preiswerte und universelle Lösung gegen fast jede Art von Gestank.

Anwendung

Ganz einfach: Einfach den Kaffeesatz in eine Schüssel oder einen gefüllten dünnen Stoffbeutel geben und in die „Problemzone“ (Kühlschrank, Schrank, WC etc.) stellen. Schon wird der unangenehme Geruch durch das Pulver gebunden.

Zum Entfernen von Zwiebel- oder Knoblauchgeruch an den Händen nach getaner Arbeit etwas Kaffeemehl in die Hände reiben und ganz einfach wird der Duft eliminiert.

Bei Schuhen den getrockneten Kaffeesatz am besten über Nacht in die Schuhe streuen. Am nächsten Morgen sollte der Schweißgeruch dann verschwunden sein.

6. Kaffeesatz zum Ausbessern von Kratzern im Holz

Du hast dunkle Holzmöbel oder Fußböden und willst kleinere Kratzer ausbessern? Hier ist Kaffeesatz dein bester Freund! Er hilft perfekt bei unschönen Schrammen und macht sie sozusagen unsichtbar.

Dies ist dem tollen, kaschierenden Effekt des Kaffeesatzes zu verdanken. Das Kaffeemehl füllt und färbt die Rillen, während das Kaffeeöl den Kratzer verschließt.

Anwendung

Den noch feuchten Kaffeesatz nutzen wir, indem wir ein wenig auf ein Wattestäbchen oder Schwamm geben und damit mehrmals über die betroffene Stelle gehen. Danach einfach kurz einwirken lassen und abwischen.

Kaffee selbst kann sogar als natürlicher Holzanstrich verwendet werden. Dafür einfach einen starken Kaffeeaufguss machen, abkühlen lassen und das Holz damit bestreichen.

Im Badezimmer

7. Kaffeesatz als natürliches Peeling

Dein alter Kaffeesatz ist auch ein super Ganzkörperpeeling für deine Haut. Die kleinen Körner des Kaffees lösen dabei nicht nur Schmutz und abgestorbene Hautzellen, sondern das Koffein regt auch die Durchblutung an und kann entwässernd wirken.

Statt teurer Beautyprodukte kannst du ganz einfach deine Haut mit Kaffee pflegen. Du bekämpfst die trockenen Stellen an Ellenbogen und Knien, kannst dein Gesicht vorsichtig und mikroplastikfrei peelen und erhältst eine glatte, weiche Haut.

Anwendung

Für dein eigenes Wohlfühl-Peeling musst du den Kaffeesatz einfach nur mit etwas Wasser und einem Öl deiner Wahl (z. B. Oliven- oder Kokosöl) mischen.

Auch deine Lippen profitieren vom Kaffeesatz, denn gemischt mit etwas Honig hast du schnell ein wundervolles sanftes Peeling für deinen Mund gezaubert

8. Kaffeesatz für gesunde Haare

Mit Sicherheit hast du in deiner Drogerie schon mal Koffein-Shampoos gesehen. Diese kannst du dir aber selbst ganz einfach zu Hause zaubern, und zwar mit deinem Kaffeesatz.

Durch das Koffein und die Antioxidantien im Kaffee kann das Haarwachstum angeregt werden und die Haare gestärkt werden. Außerdem wirken die Kaffeekörnchen wie ein Peeling für deine Kopfhaut, sodass neue Haare einfacher nachwachsen können.

Anwendung

Massiere einfach 4-5 EL Kaffeesatz in deine feuchten Haare ein. Konzentriere dich dabei besonders auf deine Kopfhaut, um auch die Haarwurzeln zu erreichen. Lasse es wie eine Haarkur ca. 10-15 Minuten einwirken, bevor du es mit Wasser gründlich ausspülst.

Bei hell gefärbten Haaren solltest du aufpassen, da der Kaffee die Haare (ähnlich wie Holz) verfärben kann. Probiere daher lieber erst mal vorsichtig eine Strähne aus und prüfe, ob nach dem Auswaschen mit Shampoo die Haare Farbe angenommen haben.

9. Kaffeesatz gegen Augenringe

Für die sensible Zone rund um unsere Augen können wir auch wieder Kaffeesatz nutzen. In diesem Bereich erkennen wir meist als Erstes die Anzeichen von Hautalterung oder von fehlendem Schlaf.

Der Gehalt an Antioxidantien und Koffein im Kaffee kommen uns auch bei den Augenringen zu Gute. Sie können die Durchblutung ankurbeln, entzündungshemmend wirken und damit Schwellungen und dunkle Augenringe reduzieren.

Anwendung

Für die Koffeinmaske für den Augenbereich einfach etwas Kaffeesatz mit Oliven- oder Kokosöl vermengen und unter den Augen aufgetragen.

Diese Mischung sollte ca. 10-15 Minuten einwirken, bevor wir sie vorsichtig mit einem Wattepad (oder wiederverwendbaren Baumwollpad) abnehmen und unser Gesicht mit Wasser reinigen.

Zum Wahrsagen

10. Kaffeesatz lesen

Auch als laienhafte Kaffeesatz-Leser*innen können wir versuchen, mit Kaffeesatz unsere Zukunft vorherzusagen. Alles, was wir dafür brauchen, ist Kaffeesatz in einer Tasse sowie eine Untertasse zum Umdrehen der Tasse.

Danach analysieren wir die entstandenen abstrakten Formen und Muster. Sie sollen uns Aufschluss über unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft geben.

Kaffeesatz lesen solltest du, sofern du nicht bereits Erfahrung hast, nicht zu Ernst nehmen. Sehe es eher als einen kleinen Ausflug in die Welt der unbegrenzten Möglichkeiten und als Spaß an. Finde Formen und verknüpfe die verschiedenen Symbole im Kaffeesatz miteinander.

Übrigens: Bei wenig Kaffeesatz im Tassenboden („helle Tasse“) geht es der Person seelisch gut und sie ist generell glücklich. Bei einer „dunklen Tasse“ mit viel Kaffeesatz gibt es etwas, was die Person belastet und sorgt.

Auswahl von Symbolen beim Kaffeesatz lesen
  • Anker: Liebe und Treue, Belohnung und Wohlstand
  • Brief: baldige gute oder schlechte Nachricht
  • Buchstabe: Anfangsbuchstabe eines wichtigen Menschen im Leben
  • Dreieck: anstehende Veränderung
  • Fisch: freudiges (vor allem finanzielles) Ereignis, leichte Lösung von Problemen
  • Kreuz: bevorstehendes Unglück oder Person, die einem Schaden zufügen will
  • Herz: Glück, neue Liebe, Erlebnisse, bei zwei Herzen: Verlobung und Hochzeit
  • Schlange: böse Menschen, die einem schaden wollen
  • Schlüssel: Wunsch, der in Erfüllung geht
  • Wolken: Glück und Erfolg im Job

Fazit

Kaffeesatz ist viel zu schade, um ihn einfach wegzuwerfen. Wenn wir nachhaltiger leben möchten, dann sollten wir diesem Produkt unbedingt eine weitere Verwendung geben und die vielen Möglichkeiten ausprobieren.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit im Alltag findest du u. a. auch in unseren Artikeln Plastik vermeiden und Nachhaltig leben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.