Nachhaltige Putzmittel selber machen: Rezepte für preiswerte und natürliche Reiniger

Backofenreiniger, Kalkentferner, Kochfeldreiniger – es gibt eine Unmenge an Spezialreinigern auf dem Markt. Wenn es nach der Werbung und den Firmen geht, dann bräuchten wir natürlich alle möglichen chemischen Reinigungsmittel, um unser Zuhause auch wirklich sauber zu halten.

Dabei sind die meisten Produkte davon recht überflüssig, meist teuer und ökologisch oft sogar bedenklich. Es geht nämlich auch viel natürlicher und vor allem nachhaltiger, denn mit nur wenigen Hausmitteln können wir ganz einfach vielseitige Putzmittel selber machen.

Wir zeigen dir heute insgesamt 7 tolle Rezepte für DIY-Reiniger, die du immer wieder nutzen kannst, um deine gesamte Wohnung sauber zu halten.

Einfach, preiswert und ohne Chemie!

Warum Reinigungsmittel selbst herstellen?

Reinigungsmittel selbst herstellen, ist an sich kein großer Aufwand und bringt uns Vorteile auf allen Ebenen.

Die Punkte, die dafür sprechen, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Putzmittel selber machen, ist besser für unsere Gesundheit.

Wir wissen, was in unseren selbst gemachten Putz- und Reinigungsmitteln enthalten ist und vermeiden dadurch giftige Inhaltsstoffe.

Viele Zutaten von herkömmlichen Produkten enthalten aggressive Chemikalien, die unsere Haut schädigen und unsere Atemwege irritieren können.

Dies kann langfristig sogar zu Allergien führen, Ekzeme verursachen oder unsere Lungenfunktion negativ beeinflussen.

Daher lohnt es sich, Reiniger selber zu machen und unserer Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Putzmittel selber machen, ist besser für unsere Umwelt.

Es gibt zwei große Pluspunkte, die dafür sprechen, natürliche Putzmittel selber zu machen, statt auf Chemiekeulen zu setzen.

Zum einen vermeiden wir, dass giftige Inhaltsstoffe über den Abfluss in unsere Umwelt gelangen und setzen stattdessen auf biologisch abbaubare Hausmittel.

Zum anderen reduzieren wir Plastikmüll, der beim Neukauf anfallen würde. Wir nutzen bereits vorhandene Sprühflaschen oder kaufen uns langfristig befüllbare Flaschen aus Braunglas.

Putzmittel selber machen, ist besser für unseren Geldbeutel.

Ein wichtiges Argument, was für DIY-Reiniger spricht, ist die Möglichkeit, bares Geld zu sparen. Wer möchte das nicht?

Die benötigten Zutaten, um Putzmittel selber zu machen, sind preiswert und können meist in Großpackungen auf Vorrat gekauft werden.

Insgesamt sind die selbst gemachten Reinigungsmittel dadurch viel ergiebiger, effektiver und können auch vielseitig angewendet werden.

Welche Hausmittel brauchen wir für selbst gemachte Reiniger?

Um unsere Putzmittel selber zu machen, bedarf es prinzipiell nur weniger Hausmittel.

Sie alle bringen tolle Eigenschaften mit: reinigend, antibakteriell oder kalk- und fettlösend. Damit stehen sie den chemischen Produkten in nichts nach, sondern machen ihnen vielmehr Konkurrenz.

Wir brauchen folgende Hausmittel:

  • Weißer Essig (oder Essigessenz mit Wasser im Verhältnis 1:4)
  • Zitronensäurepulver
  • Natron
  • Speisestärke
  • Kernseife
  • Spiritus

Sowie:

  • Wasser
  • (Ökologisches) Spülmittel
  • Ätherische Öle (optional für angenehmen Duft)

…und schon kann es losgehen!

Allzweckreiniger selber machen

Als Erstes stellen wir drei tolle Rezepte für Allzweckreiniger vor, die uns beim Putzen im gesamten Haushalt unterstützen werden. Sie entfernen Schmutz, Kalk und andere Verunreinigungen auf fast allen Oberflächen und Böden zuverlässig.

Hinweis: Die Allzweckreiniger mit Zitronen sollten nicht auf Natursteinböden und Fliesenfugen angewendet werden.

Allzweckreiniger mit Zitronensäure

Zutaten:

  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Zitronensäure
  • 1 TL ökologisches Spülmittel
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Zubereitung:

  1. Wasser in eine leere Sprühflasche geben.
  2. Zitronensäure hinzufügen und geschlossene Flasche kräftig schütteln.
  3. Das Spülmittel und das ätherische Öl hinzufügen und erneut schütteln.
  4. Auf Flächen aufsprühen, kurz einwirken lassen und abwischen.

Allzweckreiniger mit Essig

Zutaten:

  • 500 ml weißer Essig
  • 250 ml Wasser
  • 15 Tropfen ätherisches Öl

Zubereitung:

  1. Alle drei Zutaten miteinander in einer Sprühflasche vermischen.
  2. Flasche schließen und kräftig schütteln.
  3. Zur Reinigung ganz normal aufsprühen und drüberwischen.

Allzweckreiniger mit Kernseife

Zutaten:

  • 500 ml warmes Wasser
  • 1 EL Kernseife (geraspelt)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Natron
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Zubereitung:

  1. Kernseife fein raspeln und mit dem warmen Wasser vermischen (bis sich die Seife aufgelöst hat).
  2. Natron, Zitronensaft und ätherisches Öl hinzufügen.
  3. Behälter verschließen und gut durchschütteln.
  4. Fertig!

Glasreiniger selber machen

Auch für unsere Fenster, Spiegel und Glasflächen gibt es eine natürliche Lösung. Wir können schnell und einfach einen tollen Fensterreiniger selber machen und erhalten wundervoll saubere, streifenfreie Scheiben und Spiegel.

Hinweis: Die Inhaltsstoffe können Gummidichtungen angreifen, daher diese besser aussparen.

Zutaten:

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Spiritus
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine alte Sprühflasche geben.
  2. Die Flasche schließen und kurz kräftig schütteln.
  3. Selbstgemachten Glasreiniger ganz normal anwenden!

Badreiniger selber machen

Damit du eine Wunderwaffe gegen Kalk und Ablagerungen im Bad hast, musst du nur ein paar Zutaten zusammenrühren und schon geht es dem Schmutz an den Kragen. Einen Badreiniger selbst machen, ist eine einfache und effektive Lösung.

Hinweis: Am besten immer ein paar Minuten einwirken lassen und dann einfach mit einem feuchten Tuch abwischen oder mit Wasser abspülen.

Zutaten:

  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 50 g Zitronensäure
  • 1 TL ökologisches Spülmittel

Zubereitung:

  1. Lauwarmes Wasser mit der Zitronensäure vermischen.
  2. Beides in eine alte Sprühflasche geben.
  3. Flasche verschließen und kräftig schütteln (bis Zitronensäure komplett aufgelöst ist).
  4. Spülmittel hinzugeben und nochmal kurz mischen.

WC-Reiniger selber machen

Wenn wir grad schon im Bad sind, dann haben wir natürlich auch gleich noch das perfekte Rezept, um Toilettenreiniger selber zu machen. Diese unliebsame Aufgabe können wir umweltschonend und chemiefrei erledigen.

Hinweis: Du kannst dein WC auch ganz einfach mit 2 EL Zitronensäure und 1 EL Natron reinigen. Beides einfach in der Toilette verteilen und ein paar Minuten einwirken lassen.

Zutaten:

  • 600 ml Wasser
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Zitronensäure
  • 1 EL ökologisches Spülmittel

Zubereitung:

  1. 100 ml Wasser aufkochen und komplett abkühlen lassen.
  2. Die restlichen 500 ml Wasser mit Speisestärke vermischen.
  3. In einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis eine zähflüssige Masse entsteht.
  4. Zitronensäure und ökologisches Spülmittel mit den 100 ml abgekühlten Wasser vermischen.
  5. Das Zitronensäure-Gemisch mit dem Speisestärke-Wasser vermengen und in Flasche abfüllen.

Abflussreiniger selber machen

Auch bei verstopften Abflüssen müssen wir nicht auf die Chemiekeule zurückgreifen. Mit nur wenigen Zutaten erhalten wir einen tollen Abflussreiniger, der das Problem auf ganz natürliche Art und Weise löst.

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 100 ml weißer Essig
  • 4 EL Natron

Anwendung:

  1. Das Natron in den Abfluss geben und sofort den Essig nachgießen.
  2. Diese Mischung schäumt und sollte ca. 15 Minuten einwirken.
  3. Danach mit heißem Wasser nachspülen.

Fazit

Es ist gar nicht so schwer natürliche Putzmittel selber zu machen. Wir können dabei sogar ein wenig Spaß haben, sparen Geld und schonen die Umwelt.

Ob Allzweckreiniger, Glasreiniger, Badreiniger, WC-Reiniger oder Abflussreiniger – mit nur wenigen Zutaten zaubern wir tolle Alleskönner für unseren Haushalt. Probiere es gerne mal aus!

Entdecke 3 weitere spannende Artikel zu Nachhaltigkeit auf Best Life Now:

„Nachhaltig leben: Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag“ 

Plastik vermeiden: 10 einfache Tipps für den Alltag

Kaffeesatz verwenden: 10 Anwendungen für Kaffeesatz als Dünger, für Haushalt und Bad

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.