Introvertiert? Entdecke 7 unterschätzte Stärken ruhiger Menschen

Zu still, zu unsozial, zu schüchtern – das sind wohl 3 der gängigsten Vorurteile gegenüber introvertierten Menschen.

Wir leben in einer Welt, die den Fokus auf extrovertierte Menschen legt und diese feiert. Hier fallen uns Assoziationen wie kontaktfreudig, spontan und gesprächig ein – Extrovertierte stehen gerne im Mittelpunkt und werden schneller wahrgenommen als introvertierte Personen. Wer zu der lauten Sorte Mensch gehört, scheint andere zu beeindrucken.

Digital Detox: Handysucht bekämpfen mit 7 einfachen Tipps

Es ist oft das Erste, zu dem wir morgens greifen und das Letzte, was wir abends sehen: unser Smartphone. Always On – Hauptsache immer erreichbar und bloß nichts verpassen ist die Devise. Im Schnitt schauen wir täglich zwischen 60 und 80 Mal am Tag auf unser Handy.

Wir checken ständig WhatsApp, scrollen stundenlang sinnlos durch Social Media, lesen News oder versinken in YouTube-Videos. Oft ist unser Verhalten dabei bereits derart automatisiert, dass uns nicht einmal bewusst ist, wie viel Zeit unseres Lebens wir damit verschwenden.

Bye Bye Schlafstörungen: 9 tolle Tipps zum Einschlafen und besser Schlafen

Du bist eigentlich müde, aber dennoch wälzt du dich schlaflos im Bett, drehst dich von einer Seite zur anderen und kannst nicht einschlafen. Dann schaust du auf deinen Alarm und rechnest aus, wie wenig du jetzt nur noch schlafen wirst. Du setzt dich unter Druck, dass es jetzt einfach klappen und du einschlafen musst…und liegst weiter wach im Bett.

Kommt dir diese Situation bekannt vor?

Meditation lernen in 6 Schritten: Anleitung zum Meditieren für Anfänger*innen

Wir leben in einer rasanten, schnelllebigen und oft stressigen Welt. Dabei hetzen wir von einem Termin zum Nächsten, erledigen noch fix nebenher den Einkauf, machen Überstunden auf Arbeit und verplanen uns mit 1000 Dingen, während wir gleichzeitig noch versuchen, den Anforderungen anderer Menschen an uns gerecht zu werden.

Oft vergessen wir dabei, uns echte Freizeit nur für uns zu nehmen. Zeit, in der wir uns ganz auf unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele konzentrieren. Wir brauchen diese kleinen Auszeiten, um tief entspannen und Stress abbauen zu können.

Stress abbauen: 10 praktische Tipps zur Stressbewältigung im Alltag

Du hast viel auf Arbeit zu tun, danach kommst du nach Hause und es geht genauso stressig weiter? Du hast täglich das Gefühl, es nimmt einfach kein Ende und du siehst keinen Ausweg aus diesem Strudel aus Stress, innerer Unruhe und Nervosität? Dann ist es an der Zeit, die Notbremse zu ziehen!

Stress ist sehr belastend für deinen Körper und Geist und oft spiegeln sich die Symptome von Stress in deiner Gesundheit wider. Bevor es zu spät ist, heißt es rechtzeitig gegenzusteuern. Stress komplett zu vermeiden ist unmöglich, jedoch kannst du Stress reduzieren und deinen Alltag wieder angenehmer gestalten.

Toxische Beziehung: Woran erkennt man toxische Menschen?

Zunächst war in eurer Beziehung alles traumhaft, die Welt rosarot und überhaupt alles harmonisch. Du dachtest, du hättest endlich die perfekte Person gefunden, mit der du gemeinsam alt werden möchtest.

Doch auf einmal wird dir bewusst, dass eure Beziehung nicht das ist, was du dachtest. Stattdessen kostet sie dich immer mehr Energie und du fühlst dich gefangen inmitten von ewigen Streits, emotionaler Erpressung und täglichen Machtspielen.

Selbstliebe lernen: Was sich selbst lieben wirklich beinhaltet

Selbstliebe ist ein schönes Wort und auch die Grundidee dahinter verstehen wir sicherlich. Neben vielen Sprüchen zur Selbstliebe sang bereits Whitney Houston davon, wie wichtig sie ist: „Learning to love yourself, it is the greatest love of all”.

Uns selbst zu akzeptieren und zu lieben, wie wir sind, mit all unseren Fehlern klingt gut. Leider fällt es aber vielen von uns immer noch schwer, dies in die Realität umzusetzen. Doch Selbstliebe können wir Stück für Stück üben. 

Zeitmanagement: Methoden und Tipps für effektive und entspannte Arbeit

Vielen von uns kommt die folgende Situation sicher bekannt vor: täglich länger werdende To-do-Listen, der ständige Blick auf die Uhr, hoher Leistungs- und Termindruck und das ständige Gefühl, nicht voranzukommen.

Wir merken, wie uns langsam alles über den Kopf wächst. Wenn du dich hier wiederfindest, dann ist es auf jeden Fall Zeit, sofort die Reißleine zu ziehen! 

Glücklich sein: Wie werde ich endlich glücklich?

Wir leben in einer Gesellschaft, in der materielle Dinge häufig mit dem Glücklichsein verbunden werden: das tolle Haus, das protzige Auto oder das neueste Smartphone sollen schnell das große Glück bringen.

Dabei hilft uns dieses Arsenal an Statussymbolen eher nicht dabei, langfristig glücklich zu werden, sondern gibt uns nur kleine und kurzfristige Glückskicks.